Über uns - Wählergemeinschaft Porta

Wählergemeinschaft Wir in Porta
WÄHLERGEMEINSCHAFT
PORTA WESTFALICA
Direkt zum Seiteninhalt
WOFÜR STEHT DIE WÄHLERGEMEINSCHAFT PORTA?
Bürgernah! Parteilos! Transparent!
Viele Bürgerinnen und Bürger haben erkannt, dass ihr Denken und Handeln für ihre Ortschaften und für die Stadt Porta Westfalica insgesamt mehr denn je gefragt sind. Deswegen haben wir die Wählergemeinschaft Porta – wir in Porta gegründet, eine Initiative für ganz Porta Westfalica. Wir wollen gemeinsam mit Ihnen Politik neu denken und mitgestalten.
Wir stellen couragierte Fragen und machen konstruktive Vorschläge, um aktuelle Herausforderungen gemeinsam zu meistern und Chancen zu ergreifen. Für uns ist es wichtig, die Kluft zwischen der Politik und den Bürgern so gering wie möglich zu halten. Kommunalpolitik soll wieder nachvollziehbar werden, damit alle verstehen und mitbestimmen können.
Transparenz schafft Nachvollziehbarkeit und ermöglicht breite Akzeptanz. Unsere Welt wie wir sie kennen verändert sich. In welche Richtung sich Porta Westfalica in den nächsten Jahren entwickeln soll, entscheiden Sie. Alle sind eingeladen, an unseren Politikvorschlägen mitzuarbeiten!
ECHTE VERTRETUNG DER BÜRGERINTERESSEN
Politische  Verantwortung muss da wahrgenommen werden, wo auch die Folgen der  politischen Entscheidungen zu tragen sind. Die Wählergemeinschaft Porta  spricht sich daher für einen ortsbezogenen Politikansatz aus, der die  vielen Initiativen, Vereine und engagierten Bürger*innen vor Ort  unterstützt und ihnen eine Stimme im Rat verleihen möchte.
FAIRE GEMEINDEFINANZIERUNG
Ländliche  Räume zeigen zunehmend Krisensymptome. Die bisherige Unterstützung der  ländlichen Gemeinden durch Bund und Länder reicht längst nicht mehr aus.  Da finanzielle Spielräume für die lokale Entwicklung fehlen, fordert  die Wählergemeinschaft von Bund und Land mehr finanzielle Unterstützung  Wir brauchen dringend ein Umdenken in der Bundes- und Landespolitik, um  unsere Ortschaften zukunftsfähig zu machen. Dafür setzen wir uns ein.
NATÜRLICHE LEBENSGRUNDLAGE SCHÜTZEN

Wir  wollen für Porta Westfalica eine intakte Umwelt, hohe Lebensqualität  und Erholungsräume sicherstellen. Daher treten wir für ein integriertes  Klimaschutzkonzept ein, in dem konkrete Maßnahmen zum Klimaschutz  benannt werden, um sie in einem demokratischen Prozess verbindlich zu  vereinbaren und umzusetzen. Dazu zählen u.a. eine intelligente  Verwendung von Energie sowie die Förderung einer umweltfreundlichen  Wirtschaft. Eine detaillierte Bestandsanalyse für klimarelevante  Bereiche ist für ein Maßnahmenkonzept eine unabdingbare Voraussetzung.
WIRTSCHAFT NACHHALTIG STÄRKEN
Der  Mangel an qualitativ hochwertigen Arbeitsplätzen trifft insbesondere  junge Menschen besonders hart. Daher braucht unsere Stadt genügend  Arbeitsplätze und Raum für unternehmerisches Handeln. Die  Wählergemeinschaft Porta möchte im Rahmen der Bestandspflege vorhandene  Unternehmen stärker an unsere Stadt binden und durch eine aktive  Gestaltung der lokalen Standortbedingungen das Investitionsklima für die  private Wirtschaft verbessern. Um den Einstieg ins Unternehmertum zu  vereinfachen, sollen alle Prozesse zur Unternehmensgründung vereinfacht  und digitalisiert werden.
BILDUNG BEDEUTET ZUKUNFT
Bildungssysteme sind nur dann gut, wenn sie leistungsfähig sind und zugleich faire Chancen bieten. Die Wählergemeinschaft setzt sich daher für eine ortsnahe Versorgung mit Kitas und Grundschulen ein sowie für den Erhalt und die Verbesserung attraktiver Sekundarschulen. Um mehr Teilhabe und individuelle Förderung zu ermöglichen, engagieren wir uns auch für den Ausbau von Ganztagsschulen.
ERMÖGLICHEN, WAS VOR ORT AM BESTEN GELINGT
Unser Ziel ist es, die Orts-bzw. Stadtteile in ihrer charakteristischen Vielfalt zu erhalten und neuen funktionalen Anforderungen anzupassen. Ortschaften/Stadtteile brauchen aber mehr Spielraum, mehr Autonomie! Deswegen wollen wir bereits begonnene Ortsentwicklungskonzepte (IKEK, DIEK) unterstützen sowie die Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger vor Ort ausbauen.
KUNST UND KULTUR AKTIV MITGESTALTEN
Regionale Traditionen und Bräuche sind für viele Menschen ein fester Bestandteil ihrer Kultur und Identifikation mit der eigenen Heimat. Die Wählergemeinschaft Porta setzt sich daher für einen erweiterten Kulturbegriff ein und fordert eine umfassende Förderung von Kultur und Kultureller Bildung. Insbesondere Ehrenamtliche sollen in der Umsetzung kultureller Angebote unterstützt sowie bestehende Kultureinrichtungen erhalten und zukunftsfähig gemacht werden.

SPORTFÖRDERUNG FÜR ALLE
Sport- und Bewegungsangebote sollen alle Menschen erreichen. Sie halten uns nicht nur körperlich und psychisch fit, sondern stärken auch das gesellschaftliche Zusammenleben. Über Generationen hinweg werden Werte wie Teamgeist, Toleranz und Fairness vermittelt und soziale Kontakte gepflegt. Wir wollen das vielfältige Vereinsleben in unseren Ortsteilen unterstützen und unsere Sportstätten erhalten.
ZUKUNFT LANDLEBEN - GESUNDHEITSVERSORGUNG SICHERN
Die Bürgerbelange gehören ins Zentrum der Gesundheitsversorgung. Gerade aufgrund der demografischen Entwicklung sind innovative Modelle zur Sicherstellung einer wohnortnahen ärztlichen Versorgung im ländlichen Raum notwendig. Medizinische Versorgung sollte für jeden erreichbar sein. Dazu gehört es, optimale Versorgungsstrukturen für alle Menschen sicherzustellen und ambulante sowie die stationäre Pflege auszubauen.
DEN LÄNDLICHEN TOURISMUS STÄRKEN
Unsere Region zeichnet sich durch zahlreiche einmalige Sehenswürdigkeiten und Naturschätze aus. Denkmäler, Burgen, Mühlen, Kirchen, Bergstollen, Weser, Seen, Wittekindsberg, Jakobsberg sowie die Schönheit der Landschaft stellen die Region heraus. Unser Ziel ist es, die Besonderheiten unserer Stadt zu zeigen, zu stärken und dadurch für alle, Bürger*innen und Gäste, unter Beachtung eines umweltschonenden Tourismus, erlebbar zu machen.
WOHNEN ERSCHWINGLICH MACHEN
Ausreichender und bezahlbarer Wohnraum in allen Preissegmenten und Wohnlagen ist unerlässlich und von zentraler Bedeutung für unser politisches Handeln. Die Stadt muss ihre Rolle als Wohnungsbauförderer aktiv wahrnehmen. Dabei gilt es, den unterschiedlichen Bedürfnissen der Bürger*innen gerecht zu werden. Zum Schutz der Umwelt und aus der Verantwortung gegenüber nachfolgenden Generationen hat für uns das Prinzip „Innenentwicklung vor Außenentwicklung“.
ÖFFENTLICHE SICHERHEIT GEWÄHRLEISTEN
Um das Sicherheitsgefühl zu verbessern, muss die Polizei für den Bürger sichtbar sein. Die Wählergemeinschaft  fordert daher mehr Polizeipräsenz vor Ort. Nur wenn die Polizistinnen und Polizisten die Gegebenheiten vor Ort kennen, können sie auch der Situation entsprechend reagieren und ihre Aufgaben auch vorbeugend wahrnehmen. Eine wichtige Säule der öffentlichen Sicherheit und Ordnung ist für uns der Brandschutz. Neben starken hauptamtlichen Kräften brauchen wir eine flächendeckende  Versorgung mit ehrenamtlichen Strukturen. Daher gilt es, frühzeitig qualifizierten Feuerwehrnachwuchs zu gewinnen und das Ehrenamt in den freiwilligen Löschgruppen zu fördern.
BÜRGERNAHE VERWALTUNG
Unser Ziel ist es, Bürgernähe und effiziente Verwaltungsabläufe zu verbinden. Es geht um mehr Transparenz, Kooperation, Partizipation und Rechenschaftslegung. Einzelne Bearbeitungsschritte oder Informationswege sollen für Bürgerinnen und Bürger erkennbar und zeitnah bearbeitet werden. Ziel ist eine moderne, gesamtstädtisch denkende Verwaltung, die ihr Handeln am Bürger, an strategischen Zielen, aktuellen und zukünftigen Handlungserfordernissen und den künftigen finanziellen Ressourcen ausrichtet.
Frettholzweg 7
32457 Porta Westfalica

Telefon: +49 571 77458
info@waehlergemeinschaft-porta.de
WÄHLER
GEMEINSCHAFT
PORTA E.V.
Zurück zum Seiteninhalt