Unsichtbare und sichtbare Gefahren!

Wählergemeinschaft Wir in Porta
WÄHLERGEMEINSCHAFT
PORTA WESTFALICA
Direkt zum Seiteninhalt

Unsichtbare und sichtbare Gefahren!

Wählergemeinschaft Porta
Veröffentlicht in WIP · 30 Juni 2021
  
Die Wählergemeinschaft – Wir in Porta (WP) fordert die Einhaltung der Verkehrssicherungspflicht und eine Schadstoffgutachten für die Georg-Rost Straße 2.

Nach einer Begehung vor Ort fordert die WP umgehend entschiedene Maßnahmen zur Sicherung des seit Jahren leerstehenden Hochhauses Georg-Rost-Straße Nr.2 in Lerbeck. Nach wie vor ist das baufällige Objekt nicht hinreichend gesichert und ist somit ein gefährlicher Spielplatz für Kinder und Jugendliche.  An vielen Stellen ist die asbesthaltige Fassadenverkleidung zerbrochen und Bruchstücke liegen ungesichert herum, weitere drohen herabzufallen. Die WP fordert daher die sofortige Gewährleistung der Verkehrssicherung sowie ein Schadstoffgutachten. Es muss schnellstens geklärt werden, inwieweit die schadhafte Fassadenverkleidung sowie herumliegend Bruchstücke der Verkleidung für die Bewohner aus der unmittelbaren Nachbarschaft gesundheitsschädlich sind und welche Maßnahmen ergriffen werden müssen, um einen unsachgemäßen Umgang mit Asbest zu unterbinden.

Besondere Brisanz bekommt die Angelegenheit noch dadurch, dass sich auf dem Gelände ein gut frequentierter Kinderspielplatz befindet. Nach Auffassung der WP könne nicht ausgeschlossen werden, dass Asbestfasern freigesetzt werden, wenn diese nicht mehr gebunden und der Witterung ungeschützt ausgesetzt sind. Mit Blick auf die gebotene Verkehrssicherungspflicht sieht die WP die Stadt in der Verantwortung, den Eigentümer aufzufordern, unverzüglich die erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen durchzuführen, dabei sind alle rechtlichen Möglichkeiten der Stadt auszuschöpfen.

Insgesamt unterstützt die Wählergemeinschaft den eingeleiteten ISEK-Prozess für das Quartier „Georg-Rost-Straße“. So hat die WP im Rahmen der Haushaltsberatungen nicht nur die Bereitstellung der Mittel für die jetzt folgenden Schritte im ISEK Prozess eingefordert, sondern auch bereits Gespräche vor Ort mit dem zuständigen Quartiersmanager und der Kulturmittlerin geführt, um sich Bild über die verschiedenen Problemlagen sowie mögliche Lösungsansätze zu machen.
Weiterhin wird die WP den städtebaulichen Prozess um die Aufstellung einer Sanierungssatzung, die Begutachtung der Gebäude Georg-Rost-Straße 2 und 4, die Konzeptionierung eines Quartierszentrums und die Vorbereitung eines Stadtteilmanagements unterstützen und begleiten. Wir sind der festen Überzeugung, dass die Maßnahmen in der 2. Jahreshälfte 2021 in die erste Phase der Umsetzung gehen können, wie dies im Rat der Stadt Porta Westfalica am 07.09.2020 bereits beschlossen wurde.

Foto: privat


Frettholzweg 7
32457 Porta Westfalica

Telefon: +49 178 8355473
info@waehlergemeinschaft-porta.de
WÄHLER
GEMEINSCHAFT
PORTA E.V.
Zurück zum Seiteninhalt